Emilie Jaulmes und Matthias Nassauer lernten sich bei den Stuttgarter Philharmonikern kennen und musizieren seit 2007 als DUO GLISSANDO STUTTGART miteinander. DUO GLISSANDO STUTTGART in der Besetzung Harfe und Posaune verspricht mit seinen maßgeschneiderten Arrangements einen unterhaltsamen und abwechslungsreichen Streifzug durch die Musikgeschichte. So ist durch die Zusammenarbeit mit professionellen Arrangeuren und Eigenarrangements ein breites Portfolio aus Barock, Romantik und Jazz entstanden, das laufend erweitert wird. Es zeigt, dass sich die beiden Instrumente Posaune und Harfe nicht zufällig gefunden haben und bestens zusammenpassen. Nicht nur die beiden Musiker sind dabei überzeugt und begeistert von dieser zunächst ungewöhnlichen Instrumentalkombination: „Musiker von der Qualität des DUO GLISSANDO STUTTGART müssten heute keine Mauern [von Jericho] niederspielen, jeder Musikfreund dürfte ihnen freiwillig die Türe öffnen.“ (Badische Neueste Nachrichten).

 

Auf Wunsch können die Konzerte von DUO GLISSANDO STUTTGART von Matthias Nassauer moderiert werden, der die Werke auf seine unnachahmliche Weise dem Publikum näher bringt. Je nach Anlass vermag der studierte Schulmusiker und Historiker die Zuhörer kurz, fundiert und gleichsam unterhaltsam mit vielen Anekdoten in das Programm einzuführen.

Sehr gerne geht das Duo thematisch auch auf bestimme Jahreszeiten oder Ereignisse ein und präsentiert ein dazu passendes Konzertprogramm.

Matthias Nassauer moderierte neben der Zusammenarbeit mit Emilie Jaulmes mehrere hundert Sinfonie-, Chor- und Blechbläserkonzerte, mehrfach die Brunchkonzerte der Stuttgarter Philharmoniker und deren Kammermusikreihen Kultur am Nachmittag/Matineekonzerte,  beim Bruckner-Sinfonie-Orchester Stuttgart u.a. Vorträge hielt er u.a. im Gerlinger Stadtmuseum, bei der European School of Film & Design in Esslingen, in der Musikhochschule Karlsruhe und Einführungen für die Musikgemeinde Betzdorf/Kirchen.

Er begann seine erste musikalische Ausbildung im Posaunenchor seiner Heimatstadt Betzdorf unter der Leitung seines Vaters. Nach dem Abitur leistete er seinen Wehrdienst beim „Stabsmusikkorps der Bundeswehr”, mit dessen Kammerorchester er mehrfach solistisch auftrat. Er studierte Posaune bei Prof. Werner Schrietter und Prof. Henning Wiegräbe sowie Dirigieren bei Prof. Andreas Weiss und Prof. Per Borin an den Musikhochschulen in Karlsruhe und Stuttgart. Er schloss außerdem das Erste und Zweite Staatsexamen für das Lehramt am Gymnasium in den Fächern Schulmusik (in Karlsruhe) und Geschichte (an der Universität Mannheim) ab. Matthias Nassauer war u.a. Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung. 2005 wurde er Soloposaunist der Stuttgarter Philharmoniker und sammelte an dieser Position über 10 Jahre lang große musikalische Erfahrungen. Schon bald erweiterte er sein Betätigungsfeld und wird nun neben Konzerten als Posaunist auch als Dirigent und spritziger Moderator geschätzt. Seit 2009 leitet er die chor & band st. georg (Stuttgart). 2010 übernahm er das Städtische Kammerorchester Gerlingen, 2016 den Kammerchor Cantabile Geringen. Mehrfach dirigierte er bei der Filarmonica „Oltenia” Craiova (Rumänien) als Gastdirigent und trat mit diesem Orchester ebenfalls solistisch als Posaunist auf.