Als TRIO GLISSANDO STUTTGART treten Emilie Jaulmes (Soloharfenistin der Stuttgarter Philharmoniker seit 2006), Michael Nassauer (langjähriger Solohornist der Philharmonie Südwestfalen) und Matthias Nassauer (langjähriger ehemaliger Soloposaunist der Stuttgarter Philharmoniker) seit 2012 miteinander auf und begeistern mit Werken von Bach bis Sinatra. Sie können dabei wahlweise den Schwerpunkt auf barocke und romantische Werke oder auch auf Spirituals, Broadway und Jazzbearbeitungen legen. Alphorn (Michael Nassauer) und Gesang (Bariton: Matthias Nassauer) können die Instrumentalformation ergänzen. Die drei Philharmoniker zeigen in dieser reizvollen Formation, dass ihre kontrastreiche Instrumentalkombination bestens zusammenpasst.

Maßgeschneiderte Arrangements, die extra für TRIO GLISSANDO STUTTGART von namhaften klassischen sowie Jazzarrangeuren angefertigt wurden, unterstreichen die Exklusivität des Ensembles.

 

Auf Wunsch können die Konzerte von TRIO GLISSANDO STUTTGART mit Moderation angeboten werden. Matthias Nassauer bringt die Werke auf seine unnachahmliche Weise dem Publikum näher. Je nach Anlass vermag der studierte Schulmusiker und Historiker die Zuhörer kurz, fundiert und gleichsam unterhaltsam mit vielen Anekdoten in das Programm einzuführen.

Sehr geschätzt werden neben Werkmoderationen auch die thematischen Programme des Ensembles, passend zur Jahreszeit oder zum Kirchenjahr (z.B. Silvester-, Neujahrskonzerte und Konzerte zur Karnevalszeit, spezielle Geburtstagskonzerte). Bei besonderen kirchlichen Festzeiten wie etwa vor Weihnachten sowie in der Passionszeit rezitiert das Ensemble auch passende Kurzgeschichten und Gedichte.

Matthias Nassauer moderierte neben der Zusammenarbeit mit Emilie Jaulmes mehrere hundert Sinfonie-, Chor- und Blechbläserkonzerte, mehrfach die Brunchkonzerte der Stuttgarter Philharmoniker und deren Kammermusikreihen Kultur am Nachmittag/Matineekonzerte,  beim Bruckner-Sinfonie-Orchester Stuttgart u.a. Vorträge hielt er u.a. im Gerlinger Stadtmuseum, bei der European School of Film & Design in Esslingen, in der Musikhochschule Karlsruhe und Einführungen für die Musikgemeinde Betzdorf/Kirchen.

Michael Nassauer studierte bei Prof. Erich Penzel an der Musikhochschule Köln. Der gebürtige Westerwälder wurde 1999 bei der Philharmonie Südwestfalen engagiert und 2003 zum Solohornisten ernannt. Solistisch trat er u.a. mit der Philharmonie Südwestfalen, dem Kurpfälzischen Kammerorchester Mannheim, dem Folkwang-Kammerorchester Essen, dem Radiosymphonieorchester Pilsen, der Philharmonie Baden-Baden, den Thüringer Symphonikern, der Neuen Philharmonie Westfalen u.a. auf. Er erhielt außerdem einen Lehrauftrag an der Universität Siegen und ist künstlerischer Leiter der Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen. Seit 2014 ist er der Intendant der Philharmonie Südwestfalen.

Die Presse über TRIO GLISSANDO STUTTGART

„Die Bravorufe waren verdient.“

 

(Stuttgarter Zeitung)

 

„Wahre Genussmomente statt Blechschaden“

(Rhein-Zeitung)

„Zauberhafte Engelsmusik“

(Siegener Zeitung)

„zahlreiche Zuhörer“

(Westerwälder Zuhörer)

„Bitte um ein baldiges Wiedersehen und somit (…) ein Dacapo dieses großartigen Erlebnisses.“

(Rhein-Zeitung)

TRIO GLISSANDO STUTTGART verzaubert mit kontrastreicher Konstellation.

(Rhein-Zeitung)

« Matthias Nassauer bewies, dass Bläser (…) gut singen können. »

(Stuttgarter Zeitung)

„… sanft, bestimmt und geprägt von der mühelosen Selbstverständlichkeit der Profis“

(Rhein-Zeitung)